Parkinson: Aufstehen um sechs - nicht mit LEWETEX

Die Parkinson-Matratze gegen Muskelverspannungen und Schlafstörungen

bei Parkinson-Erkrankten. Gesunder Schlaf durch Medizin und Wissenschaft.

Kernaufbau der LEWETEX Parkinson Matratze
Kernaufbau der LEWETEX Parkinson Matratze

 

 

In der Frühphase klagen Patienten oft über Kraftlosigkeit, Leistungsabfall, eine Steifheit der Extremitäten, depressive Verstimmungen oder Verstopfungen. In Kombination mit anderen Symptomen können Muskel- und Gelenkschmerzen, vor allem im Schulter- und Rückenbereich, festgestellt werden.

Fazit: Besonders der Schulterbereich muss weich gelagert werden!

Eine besonders breite Sitzkante ermöglicht z. B. bei Verkrampfungen eine komfortable "Aufstehhilfe".

 

Durch unseren einzigartigen Aufbau mit den speziellen, auf Ihren Körper abgestimmten "Federkernen", ermöglichen wir einen dauerhaften und erholsamen Schlaf.

25 cm Komforthöhe des Schlafsystems für ein extra weiches Liegegefühl, weniger Muskelverspannungen. Anpassung des Schlafsystems an Ihren Körper: optimales Einsinken der Kopf-und Schulterzone, einzigartige Unterstützung in dem Bereich der Lordose. Durch eine extrem offene und komplett inhomogene Zellstruktur des LEWETEX-Basiskörpers ergeben sich weniger Liegeschmerzen. Entlastung schmerzhafter Körperstellen durch entsprechenden Ausgleich von zwölf unterschiedlichen Stauchhärten.

 

Der LEWETEX-Kaltschaum kann nachweislich fast viermal mehr Feuchtigkeit aufnehmen als herkömmliche Schäume. Federkeile (Module) passen sich an Körperkonturen an - Entlastung für Schmerzzonen. Eine seitlich angebrachte Randverstärkung von 15 cm ermöglicht ein leichteres Einsinken bzw. Aufrichten. Bestes Klima statt Hitzestau. Neben der feuchtigkeitsregulierenden Matratzenventilation besitzt die LEWETEX- Matratze eine optimale Wärmeregulierung.

 

LEWETEX-Matratzen sind langlebig, schwer entflammbar und verfügen über einen enormen Hygienekomfort.